Alfeld e. V.
mmunikation in und um Alfeld
 
   
 
 
   
Seite drucken
 Seite drucken 
 
 

Allgemeine Projekte:

Was wir sonst noch so gemacht haben

DNA Logo

Content Management Systeme

Schon auf www.alfeld.de setzten wir eigene Scripte ein, um die Inhalte der Seite zu verwalten und zu pflegen. Das am meisten benutzte Script ist dabei die von Peter Leußner erstellte Gewerbedatenbank, in die sich jeder Alfelder Gewerbetreibende selbst eintragen kann. Die Neueinträge werden danach zur Verifikation an einen eingeschränkten Benutzerkreis gemailt, woraufhin die Freischaltung erfolgen kann. Der Eintragende erhält, sofern er seine eMail-Adresse hinterlassen hat, eine Bestätigung über den erfolgten Eintrag mit dem Namen des Bearbeiters.

Zusätzlich verwendeten wir ein von Tobias Laue entwickeltes System zur Fortschrittsbeschreibung der Baumassnahme am Perkwall. Die Mitarbeiter des städtischen Bauamtes konnten mit Hilfe dieser Seiten aktuelle Umleitungen und aktuelle Presseberichte inklusive Fotos verwalten.

Seit 2003 beschäftigen wir uns auch mit CMS-Systemen, die nur noch auf dem Server installiert werden müssen. Nach ersten Erfahrungen mit Contray (www.tanzen-delligsen.de) und Contenido (www.sjralfeld.de, www.you-r-alf.de) sind wir mittlerweile bei Typo3 angekommen, mit dessen Hilfe wir unsere Vereinsseite www.dna-ev.de umgebaut haben, ohne die Optik zu verändern. Weitere Projekte mit Typo3 sind in Arbeit.

Nach oben


Wetterstationen

Seit 2003 beschäftigen wir uns mit Wetterstationen der Firma Davis. Wir betreiben eine Vantage Pro im Stadtgebiet von Alfeld, die wir (selbstverständlich) nicht mit der mitgelieferten Windows-Applikation, sondern mit der Linux-Anwendung meteo von Andreas Mueller (meteo.othello.ch) auslesen. Die Daten liegen in einer MySQL-Datenbank und können in einer Web-GUI angesehen werden. Wenn wir einen festen Standpunkt für die Sensorik unserer Station gefunden haben, der ausserdem über einen permanenten Internetzugang verfügt, werden wir die Station noch einmal umziehen lassen und die Daten ebenfalls auf alfeld.de präsentieren.

Nach oben


Seminare

Ein weiteres Betätigungsfeld des DNA sind die in lockerer Abfolge in den letzten Jahren durchgeführten Seminare. Neben diversen Spezial-Schulungen für Lehrer, Stadtangestellte und Vereinen werden häufig die Grundlagen der HTML-Programmierung vermittelt. Aber auch der Umgang mit Betriebsystemen wie Windows und Linux sowie die Arbeit mit Anwenderprogrammen wie MS-Word oder Excel werden von uns vermittelt. Durch das in den letzten Jahren verstärkte Angebot der regionalen Volkshochschulen sind unsere Aktivitäten auf diesem Gebiet etwas zurück gegangen. Aufmerksame Leser des VHS-Programms stossen dort allerdings auf Namen, die auch auf der Ahnengalerie des DNA zu finden sind...

Nach oben


Alina

Alina war der Name eines von uns betriebenen Internet Servers, zu einer Zeit, als es noch keine regionalen Einwahlpunkte gab. Wenn man zu der Zeit ins Internet wollte musste man sich erst einmal per Telefon in Hannover einwählen. Zum Teil waren bis zu 30 private User und 5 Schulen registriert die dann über Alina ins Internet gelangten. Die Internetanbindung wurde freundlicherweise von der Alfelder Firma Fagus-GreCon zur Verfügung gestellt. Mit dem Aufkommen preiswerter Alternativen und dem Projekt "Schulen ans Internet" wurde unser Einwahlserver dann immer weniger genutzt und dann im Feb. 1999 schließlich ganz eingestellt. Aber immerhin wurde so zwei Jahre in Alfeld eine kostengünstige Möglichkeit geschaffen, ins Internet zu kommen.

Nach oben


Runder Tisch mit Alfelder Lehrerinnen und Lehrern

Bei diesem Projekt handelt es sich um einen lang gehegten Wunsch der DNA-Mitglieder, die gerne einen etwas engeren Kontakt zu den Alfelder Schulen hatten. Durch die Initiative und hohen persönlichen Einsatz der CDU-Ratsfrau Margarethe Behrens wurde ein erstes Treffen organisiert, in dem wir uns gegenseitig über den Stand der Förderungen durch das N-21-Programm (www.n-21.de) sowie die Unterstützungsmöglichkeiten und -bereitschaft des Vereins informierten. In einem Kurzprogramm veranstalteten wir vier Ortstermine an den Grundschulen Föhrste und Langenholzen sowie der Schulrat-Habermalzschule, in dem Mitglieder des DNA e. V. eine Einführung in das Betriebssystem über Installation/Deinstallation von Programm bis hin zu Tipps für unterrichtsverwertbaren Homepages gaben.

Nach oben


AIM und Hobbybörse

Der DNA e. V. ist regelmässig auf den Alfelder Heimatmessen vertreten und zeigt einen Querschnitt durch die Arbeit des Vereins. Ausserdem bietet sich die Möglichkeit, mit den Webmastern des Vereins eigene Probleme zu besprechen bzw. sich einfach ein paar Tipps abzuholen. Zahlreiche Computer ermöglichen während der Ausstellungen einen freien Zugang zum Internet, aber auch selbst-ablaufende Präsentationen und der beliebte Wegweiser locken zahlreiche Besucher an.

Nach oben


 
 

« zurück

 
 


 dna e. V.



 Sitemap